Geräteaustausch LOCON 1 & 2

Aus Deutschmann Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

LOCON 1 und LOCON 2 können, je nach Ausführung, durch ein entsprechendes LOCON 16 oder LOCON 17 ersetzt werden. Folgende Informationen und Komponenten werden benötigt um einen schnellen Austausch und Programmierung des Neugerätes sicherzustellen:

  1. Die Serien-Nr. und die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes muss bekannt sein, damit ein entsprechendes Neugerät angeboten werden kann.
  2. Falls bereits ein TERM 6 oder ein TERM 24 eingesetzt wird, muss auch diese Serien-Nr. bekannt sein, damit die Kompatibilität zum Neugerät geprüft werden kann.
  3. Für die Konfiguration und Programmierung des Neugerätes mit der WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion wird ein entspechendes Programmierkabel benötigt. Hinweis: Ob dieses Programmierkabel auch für ein ggf. benötigtes Auslesen des Altgerätes verwendet werden kann, muss im jeweiligen Fall geprüft werden.
  4. Für die Programmierung des Neugerätes mit WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion muss ein echter COM-Port am PC vorhanden sein. Wenn kein echter COM-Port mehr am PC vorhanden ist, wird ein USB-RS232-Konverter benötigt.
  5. Bei Fronttafeleinbau: Die Nockensteuerungen LOCON 16 und LOCON 17 haben geringere Abmessungen. Gegebenenfalls muss eine Adapterplatte montiert werden.

Für ein entsprechendes Angebot teilen Sie uns bitte die Serien-Nr. und die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes und ggf. die Serien-Nr. eines bereits vorhandenen TERM 6 bzw. TERM 24 mit.