Geräteaustausch LOCON 7 & 9

Aus Deutschmann Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

LOCON 7 und LOCON 9 waren bis 31.12.2014 erhältlich. Diese Geräte können, je nach Ausführung, durch ein entsprechendes LOCON 16, LOCON 17, LOCON 24, LOCON 90, LOCON 100, LOCON 200, ROTARNOCK 80 oder ROTARNOCK 100 ersetzt werden. Folgende Informationen und Komponenten werden benötigt um einen schnellen Austausch und Programmierung des Neugerätes sicherzustellen:

  1. Die Serien-Nr. oder die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes muss bekannt sein, damit ein entsprechendes Neugerät angeboten werden kann.
  2. Falls bereits ein TERM 6 oder ein TERM 24 eingesetzt wird, muss auch diese Serien-Nr. bekannt sein, damit die Kompatibilität zum neuen LOCON oder ROTARNOCK geprüft werden kann.
  3. Für die Konfiguration und Programmierung des Neugerätes mit der WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion wird ein entspechendes Programmierkabel benötigt. Hinweis: Ob dieses Programmierkabel auch für ein ggf. benötigtes Auslesen des Altgerätes verwendet werden kann, muss im jeweiligen Fall geprüft werden.
  4. Für eine ggf. erforderliche Konfiguration des Neugerätes wird ein TERM 6 oder die WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion benötigt.
  5. Für die Konfiguration und Programmierung des Neu-Gerätes mit WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion muss ein echter COM-Port am PC vorhanden sein. Wenn kein echter COM-Port mehr am PC vorhanden ist, wird ein USB-RS232-Konverter benötigt.

Für ein entsprechendes Angebot teilen Sie uns bitte die Serien-Nr. oder die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes und ggf. die Serien-Nr. eines bereits vorhandenen TERM 6 bzw. TERM 24 mit.