Datenbausteinsimulator

Aus Deutschmann Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht eines Datenbausteins mit den Daten einer AWL-Quell-Datei im Datenbausteinsimulator

Das Programm ermöglicht es auf einfache Weise, eine AWL-Datei, die z.B. mit einem Datenbausteingenerator erzeugt worden ist, zu testen. Das Programm beinhaltet eine PROFIBUS-Master-Simulation. In dieser muss, unter anderem, die verwendete serielle Schnittstelle (COM-Port), die PROFIBUS-Slave-ID der angeschlossenen Nockensteuerung und die entsprechende GSD-Datei eingetragen werden. Die Daten der AWL-Datei werden dann über das Programm in die Nockensteuerung übertragen. Im Anschluss werden alle Parameter des Datenbausteins visualisiert. Der Download der Software ist kostenlos.

Systemvoraussetzung

Windows XP, Windows 7 (32 und 64 Bit), Windows 10 (64 Bit)

Benötigte Hardware

Um dieses Programm an einer Nockensteuerung mit PROFIBUS-Anbindung verwenden zu können, wird zusätzlich noch eine Hardware benötigt, die die PROFIBUS-Kommunikation simuliert.

Weblinks

Software Datenbausteinsimulator(ZIP-file)