INLINE-CAM

Aus Deutschmann Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
INLINE-CAM

INLINE-CAM, die elektronische Nockensteuerung für die INLINE-Serie von Phoenix Contact, rundet das INLINE-INTERBUS-Programm weiter ab. Die Nockensteuerung für 64 Programme und 1000 Datensätze integriert sich nahtlos in INTERBUS-INLINE. INLINE-CAM verfügt über 16 Hardware- und 48 Software-Ausgänge. Die kurzschlussfesten Ausgänge sind bei +24V/DC belastbar bis 700 mA. Damit kommt Deutschmann Automation Anwenderwünschen entgegen, auch größere Lasten wie Schütze anzuschließen. Kurzzeitig kann die Belastbarkeit von INLINE-CAM sogar bis 1 A je Ausgang betragen. Darüber hinaus stehen vier Eingänge mit Logikfunktionen zur Verfügung. Alle Ein- und Ausgänge sind galvanisch getrennt. INLINE-CAM ist über das zentrale CMD-Tool eingebunden.

Darüber hinaus steht noch eine RS232-Schnittstelle zur Verfügung, welche die Programmierung über eine externe Bedieneinheit, zum Beispiel die Terminals TERM 6, TERM 24 oder TERM 32 von Deutschmann Automation oder über PC, zum Beispiel mit der Software WINLOC 32 von Deutschmann Automation, erlaubt. Für eine einfache Diagnose werden eventuell auftretende Fehler sofort an CMD weitergeleitet. Des Weiteren dienen eine LED für INTERBUS und je eine LED für den Ausgangsstatus zur Diagnose.

Hinweis: Für dieses Gerät ist kein Ersatz vorhanden. Für diese Geräte wird kein Support mehr geleistet.

Weblinks

Handbuch für INLINE CAM (PDF-Datei)