Geräteaustausch LOCON 32

Aus Deutschmann Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gerätetypen LOCON 32-HC, LOCON 32-HC-4X, LOCON 32PM und LOCON 32PM-4X können durch eine entsprechende Anzahl von LOCON 200 und einer entsprechenden Anzahl von LOCON 200-Out I/O8 oder durch eine entsprechende Anzahl von LOCON 24 ersetzt werden. Folgende Informationen und Komponenten werden benötigt um einen schnellen Austausch und Programmierung des Neugerätes bzw. der Neugeräte sicherzustellen:

  1. Die Serien-Nr. oder die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes muss bekannt sein, damit ein entsprechendes Neugerät angeboten werden kann. Beim Einsatz einer neuen Nockensteuerung ohne Bedienfront (LOCON 200 und LOCON 24-PM) wird zur Bedienung ein TERM 6 oder ein TERM 24 oder WINLOC 32-Basis- oder Komfortversion benötigt. Hinweis: Bei Geräteaustausch durch LOCON 24 muss außerdem bekannt sein, welcher Geber und welche Totzeit verwendet wird, da diese nicht frei konfigurierbar sind.
  2. Für das Auslesen des Altgerätes und ggf. für die Konfiguration und Programmierung des Neugerätes mit der WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion wird ein entsprechendes Programmierkabel benötigt. Hinweis: Ob dieses Programmierkabel auch für ein ggf. benötigtes Auslesen des Altgerätes verwendet werden kann, muss im jeweiligen Fall geprüft werden.
  3. Für eine ggf. erforderliche Konfiguration des Neugerätes wird ein TERM 6 oder die WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion benötigt.
  4. Für die Konfiguration und Programmierung des Neugerätes mit WINLOC 32-Basis-oder Komfortversion muss ein echter COM-Port am PC vorhanden sein. Wenn kein echter COM-Port mehr am PC vorhanden ist, wird ein USB-RS232-Konverter benötigt.

Für ein entsprechendes Angebot teilen Sie uns bitte die Serien-Nr. oder die Artikel-Nr. (Vxxxx) des Altgerätes mit.